Klassik
Samstag, 7. März 2020
19:00

Eintritt 20 €/
ermäßigt 10 €

Altes Sudhaus im Schloss Seefeld
Alexandra-Cäcilia.jpg

Salut d'amour mit Cäcilia Altenberger und Alexandra Silocea

Alexandra Silocea, Klavier
Cäcilia Altenberger,
Violoncello

Die beiden jungen Musikerinnen musizieren schon viele Jahre seit ihrer gemeinsamen Studienzeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien zusammen.
Bereits 2005 traten sie hier im Sudhaus als Mitglieder des Eurasia-Ensembles in Schuberts berühmten Forellenquintett mit nachhaltigem Eindruck und großem Erfolg auf.

Cäcilia Altenberger wuchs in Hechendorf/Landkreis Starnberg auf. Im Alter von 7 Jahren begann sie mit dem Cellospiel, studierte bei Jan Polasek, Wen Sinn Yang und dann bei Helmar Stiehler an der Münchner Musikhochschule. In Basel und Wien setzte sie Ihre Studien bei Reinhard Latzko fort. Zahlreiche Preise und Stipendien dokumentieren ihre musikalischen Leistungen
2009/10 war sie als stellvertretende Solocellistin im Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck engagiert.
Seit 2010 lebt Cäcilia Altenberger in Wien und konzertiert dort regelmäßig als Kammermusikerin und Solistin. Sie ist zudem Mitglied oder auch Solocellistin in verschiedenen Orchestern wie zum Beispiel der Wiener Kammerphilharmonie, dem Wiener Kammerorchester und dem Festivalorchester Mörbisch.

Alexandra Silocea, deutsche-russischer Abstammung in Rumänien geboren, trat als Solistin und Kammermusikpartnerin in Rumänien, Österreich, Deutschland, Frankreich, Polen und Tschechien auf und erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise bei internationalen Wettbewerben. 2003 war sie »Herbert von Karajan« -Stipendiatin. Nach Studien in Wien bei Oleg Maisenberg u. a. absolvierte sie ein zweites Masterstudium Prof. Theodor Paraschivesco und Laurent Cabasso am Pariser Conservatoire National Superieur de Musique et de Danse.
Als 'special talent' (International Piano Magazine) beschrieben, with 'musical grace and fluency' (Gramophone), konzertiert sie inzwischen weltweit z. B. mit dem London Philharmonic Orchestra, Montreal Chamber Orchestra, Vienna Chamber Orchestra und anderen.

Programm:
Ludwig van Beethoven: Variationen über "Bei Männern, welche Liebe fühlen"
Sergej Rachmaninow: Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll, op. 19 
und weitere Werke für Violoncello und Klavier


Vorverkauf und Reservierung: 

Der Vorverkauf (mit Vorverkaufsgebühr) erfolgt über München Ticket


Die Reservierung von Karten für diese Veranstaltung können Sie direkt in dem untenstehenden Formular vornehmen. Abholung und Bezahlung erfolgt an der Abendkasse.

Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen an, da auf dieser Grundlage die Reservierungsliste für die Abendkasse erstellt wird.

Sie erhalten daraufhin automatisch eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse, in der von Ihnen die Korrektheit der angegebenen E-Mail-Adresse bestätigt werden kann, und anschließend automatisch die Reservierungsbestätigung.

Wir bitten um Verständnis, dass Sie maximal 4 Karten reservieren können. Sollten Sie mehr Karten benötigen, verwenden Sie bitte den Vorverkauf. Für größere Kontingente nehmen wir auch Reservierungen gegen Vorkasse entgegen, kontaktieren Sie uns in diesem Fall über Email oder Telefon.

Informationen über Ermäßigungen, Vorverkaufsgebühren usw. finden sie unter Eintrittskarten.

 

Freie Plätze für diesen Event: 100
An diesem Event teilnehmen?



Copyright © 2020 Kultur im Schloss Seefeld. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.